Jonas Blue und das schiefgelaufene Schäferstündchen

Jonas BlueJonas Blue hat in der kalten Jahreszeit ein erschreckendes Erlebnis gehabt. Der Musikproduzent stellte nämlich sein Auto während einer eisigen Dezembernacht im Wald ab, um dort mit seinem Date ein paar ungestörte Stunden zu verbringen, erzählte er der Zeitung „Metro“. Doch das Ende ist dann nicht ganz so gelaufen, wie geplant.

Wörtlich sagte er: „Vor ein paar Jahren hatte ich während einer kalten Dezembernacht Sex in meinem Ford Ka. Offensichtlich sollte man sein Auto nicht in der Eiseskälte stehen lassen, denn dann friert es ein und genau das ist mir dann auch passiert. Ich steckte also im Eis in einem Wald fest. Das war schrecklich. Ich habe mir vor Angst fast in die Hosen gemacht.“

Jonas Blue hat übrigens Anfang dieses Jahres mit Sängerin Dakota und seiner Version von „Fast Car“ den Durchbruch geschafft. In Deutschland konnte er mit dem Song bis auf Platz zwei der Single-Charts vorstoßen.

Foto: (c) Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.