Kiefer Sutherland beneidet seinen Vater Donald

Kiefer Sutherland - 2016 Summer TCA Press TourKiefer Sutherland beneidet seinen Vater Donald um zwei Dinge: Den Film-Sex mit Julie Christie und sein Einkommen.

Im Interview mit dem „Playboy“ erzählte der Schauspieler nämlich: „Die Sex-Szene mit meinem Vater und Julie Christie ist atemberaubend. Allerdings hatte ich damit ein großes Problem: Ich war nämlich unsterblich in Julie Christie verbliebt und musste ihn immer ausblenden. Ich war tierisch eifersüchtig auf ihn.“ Außerdem meinte der 49-Jährige: „Er hat sich vor einiger Zeit ein drittes oder viertes Haus gekauft, obwohl er seit Jahren keinen großen Film mehr gemacht hatte. Als ich ihn fragte, woher das Geld kommt, sagte er, er gebe seine Stimme für Werbe-Jingles her und bekomme obszön hohe Gagen.“

Kiefer Sutherlands Vater Donald stand übrigens 1973 in dem Horrorstreifen „Wenn die Gondeln Trauer tragen“ mit Julie Christie vor der Kamera.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.