Juliette Binoche findet ihre Berühmtheit befremdlich

Juliette Binoche - 69th Annual Cannes Film FestivalDie französische Schauspielerin Juliette Binoche fühlt sich mit ihrem Ruhm oft nicht wohl.

Gegenüber der „Berliner Morgenpost“ erzählt die Oscarpreisträgerin: „Es gibt Momente, da will ich nicht im Rampenlicht stehen, auch wenn es zum System gehört, Teil meines Berufes ist. Wenn man einen bestimmten Bekanntheitsgrad erreicht hat, wird man öffentliches Gut und als solches bewertet. Es ist sehr befremdlich und ich werde mich wohl nie daran gewöhnen.“

Am 26. Januar startet der Film „Die feine Gesellschaft“. Juliette Binoche spielt in der Komödie die Hauptrolle. Der neue Streifen des französischen Regisseurs Bruno Dumont handelt von einer armen Muschelsammlerfamilie, die Anfang des 20. Jahrhunderts in Nordfrankreich neben Muscheln auch Menschen sammelt.

Foto: (c) Laurent Koffel / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.