Oscars 2017: Jada Pinkett Smith ist zufrieden

Jada Pinkett Smith - Debbie Allen's "Freeze Frame" US PremiereJada Pinkett Smith findet die diesjährige Nominierten der Oscar-Verleihung sehr ausgeglichen. Noch im letzten Jahr rief die Schauspielerin zum Boykott der Preisveranstaltung auf, da in den Hauptkategorien keine farbigen Schauspieler bedacht wurden.

Dieses Jahr ist sie jedoch zufrieden, denn die 45-Jährige meinte zur Zeitschrift „Variety“: „Es ist sehr schön, so etwas zu sehen. In diesem Jahr gab es einige außergewöhnliche Filme. Ich freue mich, dass Projekte wie ‚Hidden Figures‘, ‚Fences‘ und ‚Moonlight‘ anerkannt werden.“

Letztes Jahr führte die Auswahl der Oscar-Nominierten übrigens zu einer Diskussion über Rassismus in Hollywood. Viele farbige Stars sprachen sich damals für einen Boykott aus.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.