Bruce Springsteen: „Der Boss“ kritisiert Donald Trump

Bruce Springsteen in Concert at Etihad Stadium in Manchester - May 25, 2016Bruce Springsteen wendet sich mit einem Protestsong gegen Donald Trump.

Nach dem Telefonat zwischen dem neuen US-Präsidenten und Australiens Premierminister Malcolm Turnbull, das zum Eklat geführt hat, schaltet sich jetzt Bruce Springsteen ein und stärkt dem Aussie den Rücken. Auf seiner Welt-Tournee eröffnet der „Boss“ seine Shows jeweils mit einer Akustikversion des Songs „Don’t Hang Up“ von der „Band The Orlons‘“. Die Aktion wird von den Fans natürlich gefeiert, ein Videomitschnitt auf „YouTube“ hat bereits mehr als 50.000 Klicks.

Bruce Springsteen ist nicht der Einzige, der sich gegen Trump positioniert. Viele prominente Musiker und Künstler, wie Miley Cyrus, Rihanna oder Josh Homme von der Band „Queens oft he Stone Age“ haben sich klar gegen den Präsidenten gestellt.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos