Helge Schneider und Pete York: „Heart Attack No. 1“

Das Herz von Helge Schneider schlägt seit Ewigkeiten für den Jazz. Diesem Genre widmet der 61-Jährige jetzt zusammen mit seinem langjährigen Weggefährten und Bandmitglied Pete York sein neues Album „Heart Attack No. 1“.

Wie „Universal Music“ nun verlauten lässt, haben die beiden jetzt zusammen elf unsterbliche Jazz-Klassiker von Ikonen wie Duke Ellington, Count Basie oder Ben Bernie im markanten Helge-Style schneiderfiziert und um drei Songs ergänzt.

„Heart Attack No. 1“ ist übrigens Helges ganz persönliche Hommage an seine Wurzeln und an seine Heimatstadt Mülheim – Late Night-Impressionen aus dem Ruhrpott.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.