Moby, der Verschwörungstheoretiker

Moby - "At Any Price" Los Angeles PremiereEntweder hat Moby völlig den Verstand verloren oder er hat allen geheimes Wissen voraus.

Vorgestern (13.02.) hat der Sänger Folgendes auf seiner „Facebook“-Pinnwand geteilt: „Ich habe mich am Wochenende mit Freunden unterhalten, die in DC arbeiten und ich kann mit Sicherheit folgende Dinge posten.“ Was folgt, ist eine Aufzählung von Theorien, die der 51-Jährige nach dem Gespräch für bestätigt zu wissen glaubt. Das Trump-Russland-Dossier sei zu 100 Prozent wahr, Amerika plane einen Krieg mit dem Iran, das Kabinett versuche, den Präsidenten loszuwerden, weil dieser „eine Belastung für ihre Kapitalbeschaffung und den Beliebtheitsgrad“ sei … und außerdem tut Moby einen Dienst für die Öffentlichkeit.

In seinem Post schreibt er weiter: „Ich schreibe das alles, damit wenn/falls diese Dinge passieren, es bereits vorher an die Öffentlichkeit gelangt ist. Das sind wirklich verwirrende und angstmachende Zustände momentan, und wir haben einen inkompetenten Präsidenten, der in großem Maße von einer fremden Macht gesteuert wird.“

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.