NME Awards 2017: Frank Ocean glänzt durch Abwesenheit

Frank Ocean - 55th Annual GRAMMY AwardsFrank Ocean scheint auf Auszeichnungen keinen Wert zu legen. Zumindest lässt sich so seine Reaktion bei den gestrigen (15.02.) NME Awards erklären – der Sänger glänzte nämlich durch Abwesenheit.

Ocean gewann in der Kategorie „Bester Internationaler Solo-Künstler“, doch machte sich nicht die Mühe seinen Fans zumindest durch eine Videobotschaft zu danken. Stattdessen nahm Präsentator und Schauspieler Matt Berry den Preis für ihn entgegen und sagte laut „NME“ zum Publikum: „Tut mir leid, euch zu verärgern, aber Frank Ocean hat es nicht geschafft. Jetzt gehört er also mir.“ Auch in den sozialen Medien hat sich Ocean bisher noch nicht zu seinem Gewinn geäußert.

Frank Ocean hat sein Album bei den Grammy-Verantwortlich nicht eingereicht, weil er damit boykottieren wollte, dass farbige Musiker in den Hauptkategorien des begehrten Musikpreises benachteiligt werden. Ob dies hier auch eine Protestaktion war, ist bisher nicht bekannt.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*