Oscars 2017: Jennifer Aniston erinnert an die Verstorbenen

Jennifer Aniston - "Cake" Los Angeles PremiereJennifer Aniston hat gestern Abend (27.02.) bei den Oscars die Laudatio für die verstorbenen Schauspieler, Drehbuchschreiber und Regisseuren gehalten. Und bei ihrer Rede musste die Schauspielerin selbst sehr mit den Tränen kämpfen.

Wie in einem Video auf „YouTube“ zu sehen ist, sagte Jennifer Aniston: „Während wir heute Abend feiern, nehmen wir uns auch einen Moment, um die vielen Legenden zu betrauern, die wir im letzten Jahr verloren haben. Egal, ob es dabei um einen musikalischer Prinz handelt, der die Revolution vor einer Konzertbühne aus führte oder um einen Filmprinzessin, die die Rebellen in einer Galaxie weit weg von uns anführte. (…) Jeder einzelne von ihnen war ein geschätztes Mitglied unserer Hollywood-Familie, so wie es auch Bill Paxton war, ein geliebter Schauspieler und Freund, der uns erst gestern verlassen hat.“ Anschließend lief eine Dia-Show mit Bildern der Verstorbenen, darunter beispielsweise Gene Wilder, Anton Yelchin, Prince, John Hurt, Zsa Zsa Gabor, Debbie Reynolds und Carrie Fisher.“

Bill Paxton starb übrigens am Samstag (25.02.) im Alter von 61 Jahren an einer Komplikation nach seiner Herz-Operation.

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos