Oscars 2017: Jimmy Kimmel – Seitenhieb gegen Donald Trump

Jimmy Kimmel - Kelly Ripa Honored with a Star on the Hollywood Walk of FameJimmy Kimmel hat es sich gestern Abend (27.02.) bei der Moderation der Oscars nicht nehmen lassen können und hat Donald Trump kritisiert. Und der 49-Jährige fand ziemlich direkte Worte dafür.

Wie auf „YouTube“ zu sehen ist, sagte Kimmel in seinem Eröffnungsmonolog: „Diese Übertragung wird von Millionen von Amerikaner live angeschaut und auf der ganzen Welt in mehr als 225 Ländern, die uns jetzt hassen. Und ich denke, das ist eine unglaubliche Sache. (…) Ich möchte Präsident Trump danken. Erinnert ihr euch noch an letztes Jahr, als es hieß, die Oscar-Verleihung ist rassistisch? Das hat sich jetzt dank ihm erledigt.“

Jimmy Kimmel nutzte übrigens seinen Eröffnungsmonolog auch dafür, um Meryl Streep zu unterstützen, die von Donald Trump als überschätzte Schauspielerin bezeichnet wurde.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.