Oscars 2017: Viola Davis schreibt Geschichte

Viola Davis ist etwas gelungen, was vor ihr noch keine farbige Schauspielerin erreicht hat.

Die 51-Jährige holte sich gestern Abend (26.02.) den Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Leistung in „Fences“ und ist damit, wie „contactmusic.com“ berichtet, die erste farbige Schauspielerin, die einen Oscar, einen Emmy und einen Tony Awards ihr Eigen nennen darf. Bisher können das insgesamt nur 22 Schauspielerinnen vorweisen.

Übrigens: Auch Whoopi Goldberg kann einen Oscar, einen Emmy und einen Tony Award vorweisen, allerdings erhielt sie letzteren nicht für eine schauspielerische Leistung, sondern als Produzentin.