Azealia Banks: Haftbefehl aufgehoben

Azealia Banks ist nicht länger eine gesuchte Frau.

Gegen die Rapperin, die am Montag (06.03.) ihren Gerichtstermin in New York verpasste, wurde ein Haftbefehl ausgestellt. Dieser wurde jetzt jedoch zurückgenommen, nachdem sich Banks gestern (07.03.) beim Gericht für ihre Abwesenheit entschuldigt hat. Wie „Page Six“ berichtet, musste die 25-Jährige eine Strafe von 2.000 Dollar bezahlen. Den Nachholtermin wurde für diesen Freitag (10.03.) angesetzt.

Banks muss sich wegen des Busen-Biss-Vorfalls im Dezember 2015 vor Gericht verantworten. Damals hatte die heute 25-Jährige eine Security-Frau angegriffen und in die Brust gebissen, weil sie den Club Up&Down unfreiwillig verlassen musste.