Eddie Vedder verlangt bis zu 111 Euro für eine Karte

Am 1. Juni spielt Eddie Vedder sein einziges Konzert in Deutschland, beim Ticketpreis müssen die Fans ganz schön tief in die Tasche greifen. Sage und schreibe 111 Euro verlangt der Frontmann von „Pearl Jam“ für ein Ticket in der teuersten Kategorie, das ist deutlich teurer als ein Konzert der gesamten Band.

Die günstigten Tickets gehen für 89 Euro über den Ladentisch.

Heute (10.03.) startete der Vorverkauf für das Konzert in der Beliner Zitadelle Spandau. Als Support hat Vedder noch den irischen Musiker Glen Hansard.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.