Elif und das Ungleichgewicht im Elternhaus

Elif und das Ungleichgewicht im Elternhaus - Musik NewsElif hat zuhause bei ihren Eltern nie die Person sein können, die sie im Herzen ist. Deswegen zog die deutsch-türkische Sängerin mit 19 Jahren aus ihrem Elternhaus in Moabit aus. Diese innere Zerrissenheit, die sie dabei spürte, verarbeitet sie jetzt in ihrem kommenden Album „Doppelleben“.

Gegenüber „Universal Music“ sagte die heute 24-Jährige Elif Demirezer dazu: „Meine Eltern sind eher mit konservativeren Werten erzogen worden, ich dagegen bin viel freier aufgewachsen. Dadurch entstand mit den Jahren ein Ungleichgewicht. Irgendwann konnte ich zuhause nicht mehr so sein, wie ich wirklich bin.“ Dann fügte sie noch hinzu: „Wir wollen doch alle irgendwann an einem Ort ankommen, an dem wir ganz und gar verstanden werden.“

„Doppelleben“ erscheint übrigens am 26. Mai auf dem Markt.

Foto: (c) Christoph Köstlin / Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.