James Blunt schreibt nur noch für sich selbst

James Blunt Visits The Marilyn Denis Show in TorontoJames Blunt hat es aufgegeben, den Erfolg mit seinen Alben zu jagen. Bei seiner aktuellen Platte „The Afterlove“ hat der Sänger einfach nur das getan, was ihm selbst gefallen hat, wie er gegenüber „billboard.com“ erzählte.

Blunt sagte: „Mein erstes Album war ein großer Hit. Die anderen Platten waren in Amerika nicht so erfolgreich und deswegen denkt man immer über die Reaktion des Publikums nach. (…) Das musste ich einfach überwinden und hinter mir lassen. Ich wollte einfach etwas machen, ohne dabei ein Publikum im Kopf zu haben. Einfach nur etwas für mich selbst. Das hat mir die Möglichkeit gegeben, Songs mit einem gewissen Selbstvertrauen zu schreiben, statt mit einer Entschuldigung.“

„The Afterlove“ erschien übrigens am vergangenen Freitag (24.03.).

Foto: (c) Robin Wong / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.