Justin Timberlake und das wahre Album des Jahres

Justin Timberlake ist sich sicher, Frank Ocean hätte mit seiner Platte “Blonde” bei den Grammys das Album des Jahres gewonnen, hätte dieser seine Teilnahme an der Auswahl nicht bewusst abgelehnt. Und so ging die Trophäe im Februar (12.02.) jedoch an Adele.

Auf „Twitter“ verkündete Timberlake nun: „Während ich schon dabei bin…Frank Ocean hatte mit ‚Blonde‘ das wahre Album des Jahres.“

Adele und Timberlake scheinen sich hierbei uneinig zu sein, denn die Sängerin selbst fand, dass Beyoncé in dieser Kategorie hätte gewinnen müssen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.