Maisie Williams kann „GoT“-Aus auch Positives abgewinnen

Maisie Williams möchte trotz dem Serien-Aus von „Game of Thrones“ den Kopf nicht in den Sand stecken.

Die „Arya Stark“-Darstellerin sagte im Interview mit „ET Online“, einerseits sei sie traurig über das Ende der Serie, andererseits aber sei sie glücklich über die Möglichkeit, ihre Karriere neu zu gestalten und mutige Entscheidungen zu treffen, ohne an eine Sache gebunden zu sein.

Maisie Williams will sich bis zum Ende der Serie genauso viel Mühe geben wie bisher. Nach Staffel 8 endet der Erfolgshit „Game of Thrones“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.