Moritz Bleibtreu: Zu alt für soziale Medien

Moritz Bleibtreu - Schutzengel PremiereMoritz Bleibtreu steht den sozialen Medien kritisch gegenüber. Denn der 45-jährige Schauspieler glaubt, dass er und seine Altersgenossen für Plattformen wie „YouTube“, „Facebook“ und Co. viel zu alt sind.

Dem „Playboy“ sagte er dazu: „Wenn wir mit unseren Mitte 40 anfangen, auf YouTube- Star zu machen, wird das ganz schnell peinlich. Wichtig ist natürlich, den Anschluss an den Kram nicht zu verpassen. Aber man darf auch nicht vergessen, dass zum Beispiel bei ‚Facebook‘ bestimmte Bevölkerungsgruppen, darunter aktive Fernseh- und Kinozuschauer, gar nicht vorkommen. Das ist ein sehr, sehr junges Medium. Und wir sind alte Säcke.“ Auf „Instagram“ ist Moritz Bleibtreu zwar vertreten, nimmt das Medium allerdings nicht so ernst. Er fügte hinzu: „Ich ziehe mir raus, was mir daran Spaß macht, und negiere, was ich scheiße finde. Ich glaube, das ist auch ein ganz vernünftiger Umgang damit.“

Im Kino ist Moritz Bleibtreu übrigens als nächstes ab dem 23. März in „Lommbock“ zu sehen.

Foto via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.