„Pretty Woman“: Tödliches Ende für Julia Roberts

"Pretty Woman": Tödliches Ende für Julia Roberts - Kino News27 Jahre nach der Premiere von „Pretty Woman“ lüftet Filmmogul Jeffrey Katzenberg ein abscheuliches Geheimnis.

Laut des originalen Drehbuch sollte Julia Roberts nämlich am Ende des Films an einer Überdosis sterben. Das verriet der ehemaliger Chef der Walt Disney Company bei einer Frage- und Antwortrunde in New York. Laut „Bild“ meinte er: „Laut Original-Drehbuch war ‚Pretty Woman‘ ein nicht jugendfreier Film über eine Prostituierte auf dem Hollywood Boulevard. Die erste Version ist ziemlich düster. Ich glaube, die Prostituierte stirbt an einer Überdosis. Es war also verdammt schwer, die Leute bei Walt Disney davon zu überzeugen, dieses Drehbuch zu kaufen – und es in ein Prinzessinnen-Märchen umzuarbeiten. Sie konnten es sich anfangs überhaupt nicht vorstellen.“ Kein Happy End bei „Pretty Woman“, das wollen wir uns nicht vorstellen.

Im Film verliebt sich Richard Gere, im Film Edward Lewis, in Julia Roberts und beide werden glücklich.

Foto: (c) Laurent Koffel / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.