Regelbruch bei „GNTM“

Verschwiegenheit hat oberste Priorität. Das müssen die Teilnehmerinnen zu Beginn jeder „GNTM“-Staffel sogar unterschreiben.

Doch für manche scheint das einfach nicht zu gelten. So verraten ein paar Mädchen über ihre privaten Social-Media-Kanäle ein bisschen zu viel. Carina Zavline zeigte letzte Woche Live-Videos von der Pariser Fashion-Week und einem Shoot in Düsseldorf, obwohl sie in L.A. bei den Dreharbeiten sein müsste. Greta Fräser weint in der Sendung am Donnerstag (09.03.) noch, wie sehr sie ihren Freund vermisst und postet jetzt fröhlich Bilder mit ihm vereint. Und auch Neele Bronst postet ein Live-Video, wie sie mit ihren Freundinnen die Sendung schaut. Sind diese Kandidatinnen also schon gar nicht mehr dabei?

Ein „GNTM“-Mitarbeiter äußert sich gegenüber der „Bild“-Zeitung: „Wir weisen die Mädchen immer wieder darauf hin, dass sie zwar posten sollen und dürfen, aber dass nicht erkennbar sein soll, wo sie sich befinden und ob sie noch in der Show sind. Sie halten sich leider nicht daran.“

Aktuell kämpfen noch 16 Mädchen jeden Donnerstag darum Germany’s next Topmodel zu werden.