Serdar Somuncu findet Absetzung einer Talk-Show jetzt okay

Der Sender n-tv hatte das Format „So! Muncu!“ von und mit Serdar Somuncu aus dem Programm genommen, weil es den Qualitätsansprüchen nicht mehr genügt, hieß es. Satire-Einspieler waren dort als „Breaking News“ gekennzeichnet worden. Zunächst war der Satiriker empört, jetzt zeigt er sich wieder ganz versöhnlich.

In einem Interview mit der „Süddeutsche-Zeitung“-Interview sagte Serdar Somuncu: „Ein Argument war: Wenn Leute am Flughafen auf den Bildschirmen lesen ‚Muslimen wird für 60 Tage der Strom abgeschaltet‘, dann kann n-tv als Nachrichtensender nicht mehr dafür garantieren, noch als seriös wahrgenommen zu werden. Das musste ich lernen.“

Es scheint also, als seien die Wogen zwischen dem Sender und dem Künstler wieder geglättet. Zwar wurde erst vor Kurzem noch eine Folge gezeigt – drei weitere werden zeitnah ausgestrahlt, doch dann ist Schluss.