„Bananarama“ haben ihre Freundschaft wiederhergestellt

Friede, Freude, Eierkuchen – bei den Frauen von „Bananarama“ ist alles wieder in Butter. Das war 1988 ganz anders, als Siobhan Fahey die Girlband verließ.

Dem „Guardian“ erzählte die Sängerin rückblickend dazu: „Ich habe mich schon ein Jahr, bevor ich gegangen bin, in der Band isoliert gefühlt. Und sie fühlte sich durch meinen Abgang betrogen. Es war so intensiv wie eine Ehe, nur ohne den Sex. Wir waren also länger zusammen, als die meisten Ehen heutzutage halten. Es war so ein großer Druck, ständig 24 Stunden sieben Tage die Wochen zusammenzusein. So konnte das nicht weitergehen.“ Doch jetzt ist alles wieder in Ordnung und die drei Musikerinnen haben ihre Freundschaft erneuert. Sängerin Keren Woodward fügte hinzu: „Es war zwei Uhr morgens und es wurde viel Wein getrunken. Wir haben uns alle sehr emotional gefühlt. Das Gefühl von Liebe und Freundschaft wurde wiederhergestellt. In dieser Nacht haben wir es wirklich gefühlt.“

„Bananarama“ gehen im Winter auf Tour, allerdings nur in Großbritannien. Zuvor wollen sie jedoch noch eine neue Single veröffentlichen.