Deutsche Album-Charts: Zwei deutsche Neueinsteiger wirbeln die Charts auf

Adel Tawil belegt die Spitze. Der ist mit seinem Album „So schön anders“ auf Anhieb auf Platz Eins der deutschen Album Charts gelandet. Das berichtet „GfK Entertainment“.

Direkt dahinter liegt Chartkönig Ed Sheeran mit „Divide“. Eine weitere Neueinsteigerin ist Alexa Feser mit „Zwischen den Sekunden“. Sie konnte gleich Platz Drei erobern. „Deep Purple“ machen mit „inFinite“ einen Zähler gut und sichern sich Platz Vier.

Wincent Weiss ist mit seinem Album „Irgendwas gegen die Stille“ zwei Plätze nach unten gepurzelt und belegt nun Platz Fünf.