Gaby Köster: Ihr Leben nach dem Schlaganfall

"Sonnig geht immer!" - Gaby Köster und ihr neues LebenMehr als neun Jahre liegt der Schlaganfall von Gaby Köster schon zurück, doch noch immer kämpft die Schauspielerin mit den Folgen. Jetzt wird ihr Leben verfilmt. Als Vorlage dient ihre Autobiographie „Ein Schnupfen hätte auch gereicht – Meine zweite Chance.“

Im Interview mit dem „Stern“ erzählt die Comedy-Frau: „Manchmal steh ich heute im Treppenhaus und denk, ich würde jetzt gern einfach losrennen, schnell sein. Geht aber nicht.“ Der Kölnerin fällt bis heute das Laufen und Reden schwer. Außerdem kann sie ihren linken Arm nicht bewegen. Dazu sagte sie: „Das ist eins der Dinge, über die ich mich anfangs geärgert habe, dass ich das nicht so geschätzt habe.“ Als ihr Sohn den Film gesehen hat, musste er weinen. Sie selbst verriet dem „Stern“: „Ich selbst kann leider nicht mehr weinen, das ist ja auch kaputt seit dem Schlaganfall.“

In der Verfilmung ihres Lebens, wird Köster übrigens von Anna Schudt gespielt. Der Film läuft morgen (14.04.) um 20.15 Uhr auf RTL.

Foto: (c) RTL

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*