Lea Michele und der Song über Cory Monteith

Lea Michele - iHeartRadio Music Festival Las Vegas 2016Lea Michele hat lange überlegen müssen, ob sie das Stück „Hey You” wirklich auf ihr kommendes Album „Places“ packen soll. Immerhin singt sie darin über ihren verstorbenen Freund Cory Monteith.

Gegenüber „ProceSource“ meinte die Sängerin: „Ich habe nicht damit gerechnet, es aufs Album zu packen. Das ist ein sensibles Thema für mich, über das ich nur schwer sprechen kann und ich wollte nichts auf der Platte haben, über das ich nicht reden konnte. Aber dann hat es sich so wunderschön angefühlt. Es ging darin nicht um Verlust, es ging darin nicht um Traurigkeit. Es handelte von Freude und Liebe. (…) Ich habe wirklich das Gefühl, dass es die Person repräsentiert, die ich bin und all das, was ich durchgemacht habe in meinem Leben. (…) Am Ende des Tages ist dieser Song ziemlich speziell und die Leute können ihn so interpretieren, wie sie ihn wollen. Aber ich wollte einen Song über Verlust schreiben, der nicht unbedingt traurig sein muss.“

Cory Monteith wurde am 13. Juli 2013 tot in einem Hotelzimmer in Vancouver aufgefunden. Er starb an einer Überdosis. Mit „Glee“-Kollegin Lea Michele war der Schauspieler vor seinem Tod über ein Jahr lang liiert gewesen.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*