„Paramore“ hätten sich beinahe aufgelöst

„Paramore“ hätten sich beinahe aufgelöst - MusikVor zwei Jahren wäre es beinahe Schluss gewesen mit „Paramore“. Frontfrau Hayley Williams und Gitarrist Taylor York mussten nämlich einiges durchmachen, wie beispielsweise den Ausstieg von Josh Farro und dessen Bruder Zac. Letzterer ist zwar mittlerweile wieder zurück, doch dafür werden sie nun von ihrem ehemaligen Bassisten Jeremy Davis wegen angeblich ausstehenden Tantiemen verklagt.

Williams erzählte dem „Guardian“: „Vor zwei Jahren fragte ich Taylor, ob wir nicht eine neue Band gründen könnten. Ich hatte es so satt, diese Sch***e zu hören. Ich sagte ihm, wir sollten einfach etwas Neues machen, einen neuen Namen suchen. (…) Aus irgendeinem Grund haben wir jedoch weitergemacht, Songs geschrieben, und nach und nach wurden die Songs besser und wir wurden davon ein bisschen mehr dazu inspiriert, das zu machen.“

Und so entstand schließlich auch das neueste Werk von „Paramore“. „After Laughter“ erscheint am 12. Mai.

Foto: (c) Radim Rotek / PR Photos