Wiedervereinigung von “Orbital”

Die britischen Elektro-Pioniere “Orbital” kommen wieder zusammen. Nach fünf Jahren Streit zwischen den Brüdern Paul und Phil Hartnoll haben sie ihre Meinungsverschiedenheiten hinter sich gelassen, um in diesem Sommer gemeinsam auf diversen Festivals in Großbritannien aufzutreten.

Phil sagte der „Sun Online“ dazu: „Es fühlt sich gar nicht so lange an. Die Zeit ist innerhalb eines Augenzwinkerns verstrichen. Das letzte Mal waren wir 2012 zusammen, doch es fühlt sich gar nicht so lange an, denn die Zeit war mit Solo-Auftritten, Solo-Alben, Filmarbeiten gefüllt. Es gab nie einen langweiligen Moment. Um ehrlich zu sein, ist es toll, seinen alten Job wieder zu haben.“ Und sein Bruder Paul fügte hinzu: „In den fünf Jahren sind wir älter und weiser geworden. Es ist immer gut, eine Pause zu machen und die Probleme sich selbst lösen zu lassen. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir nicht mehr weiter zusammenarbeiten können. (…) Die Schwingungen haben nie aufgehört, aber wir brauchten eine Pause, um uns neu zu beleben, wenn die Zeit dafür reif war.“

„Orbital“ brachten zuletzt 2012 das Album „Wonky“ auf den Markt. Gerüchten zufolge arbeiten sie bereits an einer neuen Platte.