Chris Brown: Kleiner Sieg vor Gericht

Chris Brown - Celebrities Sighted at Catch Restaurant in West Hollywood Chris Brown hat einen ersten kleinen Sieg vor Gericht einfahren können.

Seine Ex-Freundin Karrueche Tran behauptete, der Sänger hätte ihr Leben bedroht und mehrfach Hand an ihr angelegt. Deswegen wollte sie vor Gericht ein dauerhaftes Kontaktverbot erwirken. Da sie jedoch nicht persönlich vor Gericht erschien, sondern stattdessen per Telefon zugeschaltet wurde, lehnte der Richter den Antrag ab. Tran hat nun Zeit, erneut ein Kontaktverbot zu erwirken. Sollte sie bei diesem Gerichtstermin wieder nicht anwesend sein können, muss sie zwölf Tage vorher Bescheid geben, dass sie stattdessen per Telefon zugeschaltet wird. Was Chris Brown selbst angeht, auch er war nicht anwesend.

Chris Brown hat übrigens die Nase voll davon, dass er immer wieder als Frauenschläger porträtiert wird. Was seine Ex-Freundin behauptet, sind seiner Meinung nach alles nur Lügen.

Foto: (c) Winston Burris / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.