Chris Cornell hat Selbstmord begangen

Die traurige Gewissheit um den Tod von Chris Cornell. Der Sänger hat sich erhängt. Das bestätigte laut dem „Rolling Stone“ die Gerichtsmedizin.

Die Polizei fand die Leiche des 52-Jährigen in seinem Hotelzimmer im MGM Grand Hotel in Detroit. Nach einem Notruf bei der Polizei brachen Ersthelfer die Badezimmertür in der Suite des Sängers auf und fanden ihn leblos, mit einer Schnur um den Hals.

Chris Cornell starb am 17. Mai im Alter von 52 Jahren. Zuvor hatte er noch ein Konzert im Fox Theatre gegeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.