Corey Taylor über seine schwere Kindheit

Corey Taylor über seine schwere Kindheit - Promi Klatsch und TratschCorey Taylor wurde in seiner Kindheit vergewaltigt. Er war häuslicher Gewalt und Drogen ausgesetzt und versuchte sich das Leben zu nehmen. Darüber sprach der Sänger in „The Therapist“, einer Dokumentationsreihe mit dem Therapeuten Siri Sat Sam Singh für „Viceland“. Hier öffnete sich Taylor über die schlimmen Erlebnisse, die er als Kind haben musste.

Im Video erzählt Corey Taylor: „Ich wurde von jemandem aus der Nachbarschaft vergewaltigt. Dort, wo wir damals gewohnt haben – wir sind oft umgezogen, also musste ich schnell Freunde finden – da gab es eigentliche nur eine Person mit der ich mich zum Spielen getroffen habe und das war dieser 16-Jährige Junge. Er hat mich zu sich eingeladen, um zusammen Musik zu spielen und eines Tages wurde daraus etwas anderes. Ich habe es lange niemandem erzählt, weil er damit gedroht hat, meiner Mutter etwas anzutun.“

Viele dieser traumatischen Erlebnisse verarbeitet Corey Taylor in seinen Liedern.

Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.