Debbie Harry über Drogen

Debbie Harry - 2013 American Museum of Natural History's Museum GalaDebbie Harry hat die wilden 70er und 80er miterlebt. In dieser Zeit rockte die Sängerin der Band „Blondie“ weltweit die Bühnen. Sie und ihre Bandkollegen sind aber nicht dafür bekannt, je schwer mit Drogen experimentiert zu haben. Das liegt sicher an der eindeutigen Meinung, die die 71-Jährige zu diesem Thema hat.

Im Interview mit „Vice“ wurde sie gefragt, ob Drogen sie glücklich machen würden. Sie antwortete: „Ich glaube, es kommt darauf an, um welche Drogen es sich handelt. Wenn man in irgendeiner Form verschriebenen Medikamente bekommt und dabei geht es um etwas Neurologisches, glaube ich, dass sie einem helfen können. Aber wenn du ein feiernder Dummkopf bist und Sachen ausprobierst, macht das nur für eine Weile Spaß, oder? Abhängigkeit von illegalen Substanzen macht schnell Schluss mit Spaß und es wird zu einer richtigen Schlepperei.“

Debbie Harry hat übrigens schon Erfahrungen mit Stalkern machen müssen.

Foto: (c) Marco Sagliocco / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.