“Guardians of the Galaxy 2”: Zuschauer verklagt sein Date

James Gunn - "Guardians of the Galaxy Vol. 2" European Gala ScreeningWer andere beim Schauen seines Lieblingsfilms stört, muss jetzt offenbar mit einer Klage rechnen – so zumindest hat es ein Mann während einer Vorstellung von “Guardians of the Galaxy 2” getan. Brandon Vezmar traf sich nämlich mit einer Dame zum ersten Date im Kino und die Frau hat es doch tatsächlich gewagt, während des Films Textnachrichten übers Handy zu verschicken. Deswegen verklagt Vezmar sie und fordert von ihr die Rückerstattung des Ticketpreises in Höhe von 17,31 Dollar.

In den Gerichtsunterlagen heißt es laut dem „American Statesman“, dass die Dame „innerhalb von 15 Minuten mindestens zehn bis 20 Mal ihr Handy hervorgeholt hat und Nachrichten verschickte“. Der Kläger bat sein Date mehrfach damit aufzuhören, doch sie weigerte sich. Zudem ließ ihn die nicht namentlich erwähnte Frau einfach auf dem Parkplatz des Kinos stehen, da sie zusammen in ihrem Auto gekommen waren.

Regisseur James Gunn, der von diesem Rechtsstreit erfuhr, hat sich gleich auf „Twitter“ dazu eingemischt und meinte scherzhaft: „Warum bei der Klage aufhören? Sie verdient Zeit im Gefängnis!“ Wie das Gericht dies beurteilt, ist bisher noch nicht bekannt.

„Guardians of the Galaxy 2“ ist derzeit übrigens noch im Kino zu sehen.

Foto: (c) Landmark / PR Photos