Hardy Krüger: Junge müssen rechte Gewalt unmöglich machen

Hardy Krüger kämpft auch in hohem Alter gegen Politikverdrossenheit.

In einem Interview mit der Zeitschrift „Senioren Ratgeber“ bezieht der 89-Jährige klar Stellung gegen rechtsradikale Tendenzen und fordert: „Gerade von der jungen Generation erwarte ich, dass sie sich gegen rechte Gewalt anstemmt und sie unmöglich macht.“

Sein 2016 erschienenes Buch „Was das Leben sich erlaubt. Mein Deutschland und ich“ bezeichnet Hardy Krüger als sein „politisches Testament“.