Leah Remini: Familie war der Grund für ihren Austritt bei Scientology

Leah Remini: Familie war der Grund für ihren Austritt bei Scientology - TV NewsLeah Remini ist bekannt aus der Serie „King of Queen“. Für neun Staffeln war sie zwischen 1998 und 2007 der weibliche Star aus der Serie. 35 Jahre lang war die US-Schauspielerin Mitglied bei Scientology.

Grund für ihren Ausstieg war die Familie, wie sie der „Bild“ verriet: „Ich hatte große Angst, dass meine Familie wegen Scientology auseinanderbricht, dass die Organisation meine Familie zerstört. Die Organisation misst der Familie keine große Bedeutung zu. Denn sie glaubt an die Wiedergeburt der Seele, also auch daran, dass man im Laufe der Zeit mehre Mütter und Väter hat. – Für meine Tochter wäre es 2013 bald an der Zeit für die Indoktrination gewesen. Aber das wollte ich nicht! Ich wollte meine Tochter nicht an Scientology verlieren. Ich wusste aber auch, dass es Probleme verursacht hätte und man mich verdächtigt und wieder befragt hätte, wenn ich meine Tochter nicht bei Scientology eingeführt hätte. Daher bin ich ausgetreten.“

2013 ist Leah Remini übrigens bei den Scientologen ausgestiegen und ist seitdem einer der größten Gegner der selbst ernannten Kirche. 2015 hat sie das Buch „Troublemaker“ geschrieben und eine achtteilige TV-Doku über Ihre Erfahrungen gedreht. In den USA hatte die Serie 2,1 Millionen Zuschauer. Jetzt startet „Scientology and the Aftermath“ auch in Deutschland, und zwar ab Donnerstag, 25. Mai, 21.50 Uhr auf A&E.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.