Pierce Brosnan und die frustrierende Bond-Rolle

Pierce Brosnan - AMC's "The Son" TV Series PremierePierce Brosnan hat die Rolle als James Bond an den Nagel gehängt, weil der Part ihn frustriert hat. Der Schauspieler mimte in vier Filmen den Agenten seiner Majestät, doch am Ende hatte er keine Lust mehr, erzählte er gegenüber „Total Film“.

Brosnan sagte: „Es gab da diese Frustration in mir, während die Filme weitergingen. (…) Ich wollte, dass Bond ein bisschen düsterer und realer und dreckiger wird, aber wie auch immer man das versucht anzustellen, es kommen dabei immer dieselben absonderlichen Szenarien heraus. Man schwimmt also einfach mit dem Strom und genießt das großartige Erlebnis, die Welt zu bereisen und diesen Charakter zu spielen.“

Nach Pierce Brosnan übernahm übrigens Daniel Craig die Rolle des 007. Ob dieser auch für einen weiteren „Bond“-Film zur Verfügung steht, ist derzeit noch nicht sicher.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.