Sarah Michelle Gellar litt an Wochenbettdepressionen

Sarah Michelle Gellar litt an Wochenbettdepressionen - Promi Klatsch und TratschSarah Michelle Gellar ist ein Familienmensch, das zeigen auch ihre Fotos in den sozialen Netzwerken. Doch dass der „Buffy“-Star auch dunkle Zeiten hinter sich hat, das gesteht die zweifache Mutter auf „Instagram“: „Kinder zu haben, ist wundervoll und verändert dein Leben, aber du bist selten darauf vorbereitet. Ich liebe meine Kinder über alles auf der Welt. Doch wie viele andere Frauen, kämpfte auch ich mit postpartalen Depressionen, nachdem mein erstes Baby geboren wurde.“

Doch die Schauspielerin hat sich Hilfe geholt und ließ sich behandeln. Mit ihrer öffentlichen Beichte will sie anderen Mut machen, die vielleicht in einer ähnlichen Situation stecken. Außerdem setzt sie sich dafür ein, dass die Depressionen von den Krankenkassen anerkannt und die Behandlungen bezahlt werden.

Seit 2002 ist die 40-Jährige übrigens mit ihrem Schauspielkollegen Freddie Prinze jr. verheiratet. Die beiden haben zwei gemeinsamer Kinder.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos