„Soundgarden“ arbeiteten an neuem Album

"Soundgarden" arbeiteten an neuem Album - Musik NewsVor dem unerwarteten Tod von Frontmann Chris Cornell haben „Soundgarden“ an einem neuen Album gearbeitet. Der Sänger nahm sich in der Nacht des 17. Mai im Alter von 52 Jahren das Leben. Vor dieser tragischen Nachricht hatte Gitarrist Kim Thavil gegenüber „Billboard“ erzählt, dass die Band an einem neuen Album arbeitet, welches der Nachfolger des 2012 erschienenen „King Animal“ werden sollte.

Im Interview sagte er: „Über ein paar Jahre hinweg gab es immer wieder unregelmäßige Sessions, bei denen wir Songs schrieben. Wir haben nach Möglichkeiten gesucht, an denen alle vier von uns Zeit hatten und dann haben wir uns zusammen gesetzt und haben uns gegenseitig gezeigt, an was wir gerade arbeiten, was wir selbst geschrieben haben und haben geschaut, dass wir etwas zum Prozess betragen konnten. Dann haben wir gejammt und geschaut, ob irgendwelche gemeinsamen Ideen entstehen, an denen wir arbeiten können.“

Warum Chris Cornell Selbstmord begangen hat, ist nicht bekannt.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.