US-Charts: „Linkin Park“ neu auf der Eins

„Linkin Park“ haben sich mit ihrem siebten Studioalbum „One More Light“ auf Anhieb die Spitze der US-Charts gesichert. Das gibt „billboard.com“ bekannt.

Auf Platz zwei landet Kendrick Lamar mit „Damn.“, gefolgt von Harry Styles‘ selbstbetitelter Platte auf dem Bronzeplatz. Die Vier geht in dieser Woche an Drake. Sein Album „More Life“ konnte drei Ränge gut machen.

Abgerundet werden die Top Five in dieser Woche von Chris Stapletons „From A Room: Volume 1“. Die weiteren Chartpositionen werden morgen (30.05.) im Laufe des Tages bekanntgegeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.