Woody Allen versteht Erfolg von „Der Stadtneurotiker“ nicht

Woody Allen - "Irrational Man" Chicago PremiereWoody Allen kann nicht verstehen, warum sich sein Film „Der Stadtneurotiker“ von 1997 immer noch einer so großen Beliebtheit erfreut.

In einem Interview für „Facebook Live“ meinte der Regisseur dazu: „Aus irgendeinem Grund ist dieser sehr sympathisch. Ich habe besser Filme als diesen gemacht. ‚Match Point“ ist ein besserer Film, ‚The Purple Rose of Cairo‘ ist ein besserer Film, the französische – ‚Midnight in Paris‘ – ist ein besserer Film, ‚Vicky Cristina Barcelona‘ ist genauso gut. Ich meine, ich habe Filme gedreht, die genauso gut waren, aber aus irgendeinem Grund hat dieser etwas Charismatisches, Unerklärliches, das die Leute gefangen hält – dieser und auch ‚Manhattan‘.

Kein Wunder, dass „Der Stadtneurotiker“ bei den Zuschauern so beliebt ist, denn auch bei den Oscars 1998 räumte der Film ab. Er gewann in den Kategorien „Bester Film“, „Beste Regie“, „Bestes Originaldrehbuch“ und mit Diane Keaton als „Beste Hauptdarstellerin“.

Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos