Melanie Chisholm über ihre Essstörung

Melanie Chisholm - "Made in Dagenham" the Musical UK Press NightMelanie Chisholm hat sich über ihre Essstörung geäußert. Die Sängerin litt jahrelang daran. Der Grund dafür: sie wollte der perfekte Popstar sein. Jetzt hat sie über ihre Probleme während der Zeit bei den „Spice Girls“ gesprochen.

In Bryony Gordon’s Podcast „Mad World“ erzählte sie: „Am Schluss habe ich nicht richtig gegessen und wie verrückt trainiert, weil ich dachte, ich müsste bestimmten Ansichten entsprechen, um gemocht zu werden. Als Popstar musste ich perfekt sein und das war meine Art, Perfektion zu erlangen. In meiner Zeit mit den ‚Spice Girls‘ habe ich von Adrenalin gelebt, Gott weiß wie ich das überstanden habe. Ich glaube, mein Körper kam an den Punkt, an dem es einfach zu viel war.“

Melanie Chisholm hat übrigens ihr eigenes Label „Red Girl Records“.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.