Michael Nyqvist ist gestorben

Der schwedische Schauspieler Michael Nyqvist hat gestern (27.06.) im Alter von 56 Jahren den Kampf gegen den Lungenkrebs verloren. Das teilte seine Sprecherin Jenny Tversky mit.

In einem Statement lässt sie laut „Spiegel Online“ verkünden: „Mit tiefer Trauer muss ich mitteilen, dass unser geliebter Michael im Beisein seiner Familie friedlich gestorben ist. Michaels Freude und Leidenschaften waren ansteckend für alle, die ihn kannten und liebten.“

Nyqvist wurde 2000 als Journalist Mikael Blomqvist in den Verfilmungen der „Millennium“-Thriller von Stieg Larsson weltberühmt. Anschließend übernahm er auch einige Rollen in Hollywood. So war er beispielsweise in „John Wick“ als Gegenspieler von Keanu Reevs auf der Leinwand zu sehen und auch in „Mission: Impossible – Ghost Protocol“ übernahm er die Rolle des Bösewichts. Als letztes wird er in dem Weltkriegsdrama „Radegund“ und dem Film „Kursk“ zu sehen sein.