„Queen“: „Zusammenarbeit mit George Michael hätte niemals funktioniert“

„Queen“: „Zusammenarbeit mit George Michael hätte niemals funktioniert“ - Musik„Queen“ mit George Michael als Frontmann hätte niemals funktioniert. Der Sänger sprang zwar 1992 nach dem Tod von Freddie Mercury bei dessen Tributkonzert bei der Band ein, doch trotz des großartigen Auftritts ist eine dauerhafte Zusammenarbeit mit Michael nie zustande gekommen.

„Queen“-Gitarrist Brian May erzählte dem „Mojo Magazine“: „George war fantastisch (bei dem Gig). Ich erinnere mich daran, dass ich seine Stimme über unseren Monitor gehört habe und er war sehr nahe an dem Sound von Freddie dran. Viele Leute meinten, wie hätten danach George als Sänger für unsere Band nehmen sollen, aber das hätte niemals funktioniert. George ist eine ganz andere Richtung gegangen.“

Derzeit sind „Queen“ übrigens mit Adam Lambert als Frontmann unterwegs und touren damit durch die Welt. Im Herbst kommen sie für zwei Konzerte in den deutschsprachigen Raum.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.