“Wonder Woman” und Patty Jenkins brechen Rekorde

Patty Jenkins - "Wonder Woman" Los Angeles PremierePatty Jenkins steht mit ihrem Streifen „Wonder Woman“ kurz davor, einige Rekorde zu brechen.

Nicht nur hat die Comicverfilmung in den USA am Eröffnungswochenende über 100 Millionen Dollar in die Kinokassen eingespielt und damit das größte Debüt einer weiblichen Regisseurin überhaupt hingelegt, innerhalb eines Monats überschritt der Streifen auch schon die 600 Millionen Dollar Marke im weltweiten Einspielergebnis. Steigt dies weiter, so könnte Jenkins mit „Wonder Woman“ den umsatzstärksten Actionfilm abliefern, bei dem eine Frau Regie führte. Derzeit hat diese Position Phyllida Lloyd inne, die mit „Mamma Mia!“ 2008 weltweit 609,8 Millionen Dollar einspielte.

Und auf noch einen weiteren Rekord strebt Jenkins zu: „Wonder Woman“ könnte auch der umsatzstärkste Film aller Zeiten einer weiblichen Regisseurin werden. Aktuell ist dies „Kung Fu Panda 2“ von Jennifer Yuh, der weltweit 665,7 Millionen Dollar einspielte.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.