Chester Bennington: Schwiegermama von Chris Cornell trauert doppelt

Chester Bennington - Linkin Park - Rock im Park Music Festival 2012Am Samstag (29.07.) ist die emotionale Beerdigung von „Linkin Park“-Sänger Chester Bennington gewesen. Mit dabei war auch Toni Karayiannis, die Schwiegermutter von Chris Cornell. Der „Soundgarden“-Frontmann war ein enger Freund von Bennington und der Tod von Cornell hatte den „Linkin Park“-Sänger schwer getroffen. Möglicherweise war es auch kein Zufall, dass sich Bennington ausgerechnet an dem Tag (20.07.) umgebracht hat, an dem Cornell seinen 53. Geburtstag gefeiert hätte. Im Juli noch hatte Bennington auf der Beerdigung des „Soundgarden“-Mitglieds gesungen.

Das US-Magazin „Alternative Nation“ berichtete, die Schwiegermutter von Chris Cornell sagte: „Ich bin nicht bereit, noch eine geliebte Person gehen zu lassen, nicht jetzt und auch nicht irgendwann! (…) Chester und seine Frau Talinda waren für uns rund um die Uhr da. Ich kann Chester heute nicht aufgeben. Es ist unfair, dass Gott beide bei sich haben wollte. Es ist einfach der doppelte Schmerz. Undenkbar, nicht auszuhalten. Es ist ein schwarzer Samstag.“

Chester Bennington hat sich auf seinem Grundstück in Kalifornien am 20.07. erhängt. Er hinterlässt eine Ehefrau und sechs Kinder. Der 41-Jährige war jahrelang alkohol- und drogenabhängig.

Foto: (c) Radim Rotek / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.