Christopher Nolan kritisiert “Netflix”

Christopher Nolan - "Man of Steel" UK PremiereChristopher Nolan versteht die Politik von “Netflix” nicht. Der Streamingdienst weigert sich nämlich, anders als sein Konkurrent „Amazon Prime“, seine Filme vor der Veröffentlichung im Kino zu zeigen.

Gegenüber „Indiewire“ meinte der Regisseur zu diesem Thema: „Sie haben diese geistlose Politik, dass alles simultan gestreamt werden und veröffentlicht werden muss, was offensichtlich ein unvertretbares Model für Kinopräsentationen ist. Sie verstehen also dieses Spiel noch nicht einmal und ich denke, sie verpassen dadurch eine große Möglichkeit.“

Christopher Nolan hat übrigens einen neuen Film am Start. Das Kriegsdrama „Dunkirk“ läuft hierzulande am 27. Juli in den Kinos an.

Foto: (c) Landmark / PR Photos