Elle Fanning: „Ich mag es, beschäftigt zu sein“

Elle Fanning - 70th Annual Cannes Film FestivalSeit Elle Fanning 2001 ihr Debüt in dem Drama “Ich bin Sam” gegeben hat, hat sie einen Film nach dem anderen gedreht. Doch genau das gefällt der Schauspielerin so.

Gegenüber „Collider“ sagte die 19-Jährige dazu: „Ich schlafe natürlich, aber ich brauche nicht viel Schlaf. Ich bin eine Nacht-Eule. (…) Trotzdem habe ich das Gefühl, dass ich viele Pausen hatte. Keine Ahnung, ich denke, ich habe noch nicht so wirklich darüber nachgedacht. Denn wenn man einen Film wirklich machen möchte, dann ist man deswegen ganz aufgeregt. So empfinde ich das jedenfalls. Ich mag es, beschäftigt zu sein.“

Seit ihrem Debüt war Elle Fanning beispielsweise in „Maleficent – Die dunkle Fee“, „Der seltsame Fall des Benjamin Buttons“, „Jahrhundertfrauen“ und „Die Verführten“ zu sehen, wovon letzterer aktuell im Kino läuft.

Foto: (c) Laurent Koffel / PR Photos