Jeremy Podeswa verteidigt Ed Sheeran

Ed Sheeran - 48th Annual Songwriters Hall of Fame Induction and Awards GalaIn den USA ist vor wenigen Tagen die erste Folge der siebten Staffel von „Game of Thrones“ angelaufen und darin hatte dann auch Ed Sheeran seinen Gastauftritt. Allerdings waren nicht viele von seinem Part begeistert.

Regisseur Jeremy Podeswa verteidigt den Sänger nun. Gegenüber „Newsweek“ sagte er: „Ich finde, Ed hat einen tollen Job gemacht. Er ist ein toller Schauspieler und eine tolle Person. Er war für den Part geeignet, weil er singen musste. Wenn die Leute nicht wüssten, wer Ed ist, dann hätten sie sich nichts dabei gedacht. (…) Ich denke, die Leute haben es viel zu viel in Frage gestellt. (…) Die Reaktionen haben mich sehr überrascht. (…) Die einzige Sache, die mir nicht gut gefällt, ist, dass Ed so ein netter Typ ist und wirklich aufrichtig und bodenständig. Er hat hierbei lediglich mit der Absicht mitgemacht, einen guten Job zu machen und zu singen.“

Es wird übrigens gemunkelt, dass die vielen Hass-Kommentare bei „Twitter“ der Grund waren, warum Ed Sheeran seine Seite dort gelöscht hat. Auf „Instagram“ ist er jedoch noch aktiv.

Foto: (c) Michael Sherer / PR Photos