Kesha spricht über ihre Depressionen und Zweifel

Kesha ist mit neuer Musik zurück, dabei wusste die 30-Jährige lange nicht, ob sie je wieder etwas herausbringen kann.

Nach dem Streit mit ihrem Produzenten Dr. Luke, dem sie u.a. auch sexuelle Belästigung vorwirft, verarbeitet sie ihre Depressionen in ihrer neuen Single „Praying“, das auf dem neuen Album „Rainbow“ zu hören ist.

Über ihre letzten Jahre sagte sie dem „Daily Star Sunday“: „Ich bin durch die Hölle und wieder zurück gegangen, ohne zu wissen ob dieser Tag jemals kommen wird.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.