Laith Al-Deen: Flashmob in Stuttgart

Laith Al-Deen hat zusammen mit der Evangelischen Landeskirche Württemberg am Montag (24.07.) in am Stuttgarter Schlossplatz mit einer Flashmob-Aktion für Aufmerksamkeit gesorgt.

Warum er das gemacht hat, das verriet er der „Stuttgarter Zeitung“: „Weil es toll ist, solche Aktionen zu starten, bei denen man im Vorfeld nicht genau weiß, was passiert und was sich daraus entwickelt. Die Hoffnung bei dem Ganzen ist, dass etwas Schönes entsteht: ein Zeichen der Gemeinschaft und der Toleranz. In dem Lied ‚(Von der) Freiheit‘ nähere ich mich dem Thema Freiheit von der Seite der Toleranz. Das Thema Nächstenliebe verfolge ich schon seit 15 bis 17 Jahren. Das ist für mich ein schöner Link von einem trockenen Thema zu etwas sehr Lebensnahem. Um das bildlich darzustellen, finde ich, ist ein spontanes Treffen mit Menschen, die man nicht kennt, das Beste was man machen kann. Es geht auch um Kommunikation und Interaktion und das hat jetzt schon angefangen.“

Das Lied „(Von der) Freiheit“ ist Teil des Samplers „Von der Freiheit“, der am 22. September erscheinen soll und an dem verschiedene bekannte deutsche Sänger und Bands wie Sportfreunde Stiller und Philipp Poisel mitgewirkt haben. Am 23. und 24. September findet übrigens auf dem Stuttgarter Schlosslatz ein Festival „Das ist Freiheit“ satt. Das Festival haben Kirche, Diakonie und Evangelisches Jugendwerk gemeinsam zur Feier von 500 Jahren Reformation organisiert. Zum Programm gehören Laith Al-Deen, Glasperlenspiel, Tänzer Eric Gauthier, Poetry-Slam, Workshops und viel Unterhaltung.