Moses Pelham: Harte Schale, weicher Kern

The BossHoss - Pressebilder 2015 - 68464 bigMoses Pelham ist traurig über das Ende von „Sing meinen Song“. Der Rapper hat dieses Jahr bei dem Tauschkonzert auf „Vox“ mitgewirkt. Zwei Monate lang haben sich die Fans jeden Dienstagabend über die Performances von Lena Meyer-Landrut, Mark Forster, Stefanie Kloß, „The BossHoss“, Gentleman, Paddy Kelly und Moses Pelham gefreut. Jetzt ist alles vorbei und der 46-jährige Rapper ist traurig.

Auf „Facebook“ teilte er ein Foto von sich und seinen Buddys und schrieb dazu: „Was soll ich jetzt nur dienstagabends machen? Ich vermisse euch wirklich sehr.“ Dazu postete er einen Herz-Emoji.

Übrigens sind auch seine Fans traurig. Sie schrieben auf seiner „Facebook“-Seite: „War die tollste Staffel bisher“, „Das waren echt tolle Dienstagabende“ und „Die Frage ist, was WIR, die Zuschauer, ohne euch machen“. Aber die Fans können aufatmen, auch 2018 wird „Sing meinen Song“ mit einer fünften Staffel an den Start gehen.

Foto: (c) Olaf Heine / Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.